Der Sternenhimmel im November 2010

31/10/2010

STERNBILDER
Das Sommerdreieck mit den Sternen Vega (Leier), Deneb (Schwan) und Atair (Adler) ist nur noch weit im Westen sichtbar. Pegasus und Andromeda dominieren den Nachthimmel. Das Sternbild Cassiopeia ist die ganze Nacht über sichtbar.

TAG/NACHT
Die nächtliche Beobachtung erweitert sich nun auf 13 Stunden pro Nacht.

MOND
Der November beginnt mit einem abnehmenden Mond (Neumond: Samstag 6. November). Der nächste Vollmond ist am Sonntag 21. November sichtbar.

PLANETEN
MERKUR: nicht sichtbar.
VENUS: ist wieder als Morgenstern sichtbar. Aufgang 5 Uhr, mag -4,6.
MARS: nicht sichtbar.
JUPITER: verschwindet langsam vom Nachthimmel. Ist nur noch bis 2 Uhr mit mag –2,7 beobachtbar
SATURN: nach seiner Abwesenheit nun ab 4 Uhr mit mag 0,9 sichtbar.
URANUS: folgt dem Jupiter und lässt sich nur bis 2:30Uhr beobachten mag 5,8.
NEPTUN: bis 23:30Uhr beobachtbar mit 7,8 mag.
PLUTO: nicht sichtbar

METEORSTRÖME
Im Monat November gibt es zwei Meteorströme: die Leoniden sind am 18 / 19 November um 3Uhr morgens mit ca. 30 Erscheinungen pro Stunde beobachtbar. Die Taurieden lassen sich am 12 November mit nur 5 bis 10 Erscheinungen pro Stunde beobachten.