Der Sternenhimmel im Oktober 2011

02/10/2011

STERNBILDER
Zu dieser Jahreszeit dominiert das Pegasusviereck und das Sternenbild Cassiopeia den Nachthimmel. Das Sommerdreieck mit den Sternen Vega, Deneb und Altair ist bereits weit im Westen zu finden.

TAG/NACHT
Die Tage verkürzen sich und die nächtliche Beobachtung erweitert sich auf 12 Stunden pro Nacht.

MOND
Der Oktober beginnt mit einem zunehmenden Mond (Vollmond: Mittwoch 12. Oktober). Der nächste Neumond ist am Mittwoch 26. Oktober.

PLANETEN
MERKUR: nicht sichtbar.
VENUS: gegen Monatsende als Abendstern sichtbar.
MARS: ab 1:35 Uhr sichtbar mit mag 1,2.
JUPITER: ab 19:00 am Nachthimmel als hellstes Objekt erkennbar mag -2,9.
SATURN: nicht sichtbar.
URANUS: ab 17:45 Uhr beobachtbar mit mag 5,7.
NEPTUN: bis 21:40 Uhr beobachtbar mit mag 7,8.
PLUTO: ist sehr schwer zu finden; Untergang: 22:30 Uhr ; mag 14.

METEORSTRÖME
Der Monat Oktober zeigt uns 2 gut ausgeprägte Meteorströme. Am 8 Oktober die Delta Draconiden vom Komet 21P/Giacobini-Zinner und am 21 Oktober die Orioniden (Komet Halley) mit ca. 25 Erscheinungen pro Stunde.